Praxis für Logopädie
Rebecca Lehrich
Behandlung von Stimm- Sprech und Sprachstörungen

Sprechzeiten
Mo. – Fr.: 08.00 – 18.00 Uhr
auch Hausbesuche möglich

Termine nach Vereinbarung

Tel.: 0231 / 22201146
Web: www.logopaedie-in-dortmund.de

PRAXISPHILOSOPHIE

Bei uns erwartet Sie eine moderne, gut ausgestattete Praxis in der sich sowohl Kinder als auch Erwachsene gleichermaßen angesprochen, verstanden und wohlfühlen sollen. Wir legen Wert auf  Ihr Vertrauen in uns, in dem wir die Individualität des Patienten berücksichtigen und schätzen. Unserer logopädischen Behandlung geht eine umfassende Diagnostik basierend auf aktuellem Stand der Wissenschaft voraus. Gemeinsam mit Ihnen und Ihrem verschreibenden Arzt erarbeiten wir ein individuelles Behandlungskonzept für Sie, ihr Kind oder Angehörigen.  Dazu gehört auch die enge Zusammenarbeit, Beratung und Einbeziehung der Eltern,  Angehörigen und weiteren Instanzen wie Ärzte, ErzieherInnen, Lehrer, Pflegepersonal und Therapeuten aus Ergotherapie undPhysiotherapie. Eine ganzheitliche Betrachtungsweise kann ihre Therapie positiv untertstützen.

Wir freuen uns über Ihren Besuch in unserer Praxis. Gerne bieten wir auch Haus- und Heimbesuche an.

DIE LOGOPÄDISCHEN BEHANDLUNGSSCHWERPUNKTE UMFASSEN:

  • Erworbene Sprachstörungen z.B. nach einem Schlaganfall oder bei neurologischen fortschreitenden Erkrankungen (Aphasie, kognitive Dysphasie)
  • Erworbene Sprechstörungen z.B. nach einem Schlaganfall, bei Parkinson etc. (Dysarthrie, Dysarthropneumophonie, Apraxie)
  • Erworbene Schluckstörungen z.B. durch einen Schlaganfall, bei Parkinson, etc. (Dysphagie)
  • Halbseitige Gesichtslähmung (Fazialisparese)
  • Stottern und Redeflussstörunge
  • Funktionelle Stimmstörungen bedingt durch Fehlnutzung z.B. bei Sprechberufen,
  • Organische Stimmstörung z.B. nach einer OP
  • Artikulationsstörungen
  • Die logopädischen Behandlungsschwerpunkte bei Kindern umfassen:
  • Sprachentwicklungsstörungen und Verzögerungen (SES/SEV)
  • Störungen der Artikulation (Phonetische/honologische Störungen)
  • Störungen der auditiven Wahrnehmung und Verarbeitung (Hörmerkspanne, Lautunterscheidung und Zusammensetzung)
  • Störungen der Grammatik (Dysgrammatismus)
  • Störungen der orofazialen Funktionen und Störungen des Schluckmusters (Myofunktionelle Störungen)
  • Kindliche Fütter- und Essstörungen
  • Stottern und Poltern (Redeflussstörungen)
  • Näseln (Rhinophonie)
  • Kindliche Stimmstörungen z.B. bei Schreiknötchen

Wir verwenden Cookies, um unsere Online-Angebote optimal darstellen zu können. Nähere Informationen finden Sie in unserer "Cookie-Richtlinie". Durch die Nutzung dieser Website geben Sie uns Ihre Zustimmung, Cookies zu verwenden. Datenschutz Impressum Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen